Losung des Tages

Losung vom 19.11.2018

  • Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen.

    Josua 1,5

  • /Jesus spricht:/ Eure Traurigkeit soll zur Freude werden.

    Johannes 16,20

 

Was gibts neues?

 

Rundgang durch die St. Jacobi Kirche

Kirche St. JacobiDie St.-Jacobi-Kirche steht ziemlich genau im Zentrum der Altstadt von Nauen. Ihre Lage in der Stadt und ihre Größe machen deutlich, dass für die Menschen, die sie im 14. Jahrhundert errichtet haben, der Glaube an Gott eine ganz zentrale Rolle, wahrscheinlich die wichtigste Rolle im Leben überhaupt gespielt hat. Und der Glaube und das Engagement späterer Generationen haben uns dieses Gebäude bis heute erhalten.

Kirche_Prachtstrasse Das Innere des Kirchengebäudes erinnert vielleicht ein wenig an die Prachtstraße einer antiken Stadt: Säulenreihen rechts und links und in der Mitte ein gerader Weg. Der Anfang des Weges ist das Westportal am Fuße des Kirchturmes. Das Ziel des Weges ist der Altar im Osten der Kirche. Durch diese Anordnung haben die alten Baumeister versucht, den Weg des Glaubens nachzuzeichnen: Die Westseite ist die Seite des weltlichen Lebens und des Alltags, der Osten ist die Seite des Lichtes, die Seite Gottes. Die nördliche und die südliche Seite sind die Seiten des Alten und des Neuen Testamentes in der Bibel. So hat die Kanzel ihren Platz an einer Säule der Südseite. Hier wird das Wort Gottes verkündet. Hier wird gepredigt. "Der Glaube kommt aus der Predigt, das Predigen aber ist das Wort Christi", heißt es in der Bibel (Römer 10,17).

Weiter vorne auf dem Weg zum AKirche_Taufstein1ltar steht links der Taufstein. Die christliche Taufe ist das Sakrament des Anfangs des Lebens in der Gemeinde Jesu Christie. Es gibt sie nur einmal im Leben. Die Taufe und das eigene Bekenntnis eröffnen den Weg zur Gemeinschaft des heiligen Abendmahles.

Altar_Engel_Kelch Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Altar. Der Altar stellt im Wesentlichen den Tisch des Abendmahles dar. Um die beiden gewunden Säulen links und rechts sind Pflanzen dargestellt: Getreideähren und Weinreben. Sie sind das Symbol für Brot und Wein, die beiden Elemente des Heiligen Abendmahles. Oben über den Säulen ist je ein Engel dargestellt. Der rechte Engel hält einen Weinkelch, der linke hält eine Oblate, das Brot des Abendmahles.

Das Heilige Abendmahl ist das Sakrament, das Christen immer wieder empfangen können, solange sie leben.

Altar_Abendmahl Unten ist in Brusthöhe des Betrachters ein Bild angebracht, welches das erste Abendmahl Jesu mit seinen 12 Jüngern darstellt. Unmittelbar vor seinem Sterben erklärt Jesus ihnen: Dieses Brot ist mein Leib und dieser Wein ist mein Blut. Ich sterbe für euch, damit ihr leben könnt. Wenn ihr von diesem Brot esst und aus diesem Kelch trinkt, habt ihr Anteil an mir. Dann ist mein Tod für euch nicht umsonst. Und nach diesem Leben werden wir gemeinsam bei Gott sein und ein großes Fest feiern.

Altar_KreuzigungsgruppeIn dem großen Hauptbild des Altars ist das Sterben Jesu am Kreuz dargestellt. Links und rechts vom Kreuz stehen zwei Menschen, die erkannt haben, was der Tod Jesu bedeutet: Maria, die Mutter Jesu und der Jünger Johannes. Jesus sagt ihnen noch vom Kreuz her, dass sie sich umeinander kümmern und einander beistehen sollen. Denn das Leben als Christ kann und soll seine Auswirkungen im alltäglichen Leben haben; in einem Leben in Verantwortung, Rücksichtnahme und gegenseitiger Hilfe.

Es grüßt Sie herzlich Pfarrer Matthias Giering.

 

Weitere Bilder aus der Kirche sehen Sie hier.